PDF-Datei

inoflamm - Brandschutz ohne Kompromisse

Die Geschichte des Brandschutzes ist in vielen Bereichen eine Geschichte der mehr oder weniger klugen Erfüllung von mehr oder weniger sinnvollen und hinreichenden Normen. Eine Erfüllung von Normen "ohne Rücksicht auf Verluste" - sozusagen.

Das Ergebnis: Mehr als 90 % aller Brandopfer sterben nicht an Verbrennungen, sondern sie ersticken. Sie ersticken an korrosiven Gasen, die im Brandfall durch normgemäß brandgeschützte Komponenten freigesetzt werden.

Der Ansatz der inomat war ein anderer. Es ging uns nicht um die bloße Normerfüllung, es ging uns um Materialien, die einen Brandschutz nach bestem Wissen und Gewissen ermöglichen. Einen Brandschutz, der nicht nur vor Hitze schützt, sondern auch einen Brandschutz, der keine toxischen Emissionen verursacht. Das Ergebnis sind unsere Basisbindemittel aus der ino®flamm-Reihe.

flamm2



flamm

Bilder: ©MV Engineering GmbH

Die Produktreihe im Überblick:  

wässriges Basisbindemittel

  • kein Gefahrgut
  • keine Anforderungen an Explosions-Schutz
  • keine Notwendigkeit zur Abluftreinigung
  • wahlweise Raumtemperatur-härtend

keine toxischen Emissionen im Brandfall

  • wahlweise rein silikatisch
  • frei von Mineralsäuren oder starken Basen
  • mild-alkalisch und mild-sauer erhältlich

Verglasung im Brandfall

  • keine Brandfortleitung
  • zusätzliche mechanische Stabilisierung des beschichteten Substrates möglich, d.h. gegebenenfalls längere Standzeiten im Brandfall
  • Ausbildung thermisch sehr stabiler Kieselgelsschichten

 

Produkte aus der ino®flamm-Reihe befinden sich seit 2007 im industriellen Einsatz. Durch Weiterveredelung der von uns gelieferten, individuell an die Kundenanforderungen angepassten Basisbindemittel mit Zuschlagsstoffen wie Schaumglasgranulaten, Steinwollfasern etc. sind neue Produkte zugänglich, die bereits heute in Brandschutzmörteln, in der Gießereitechnik und im Schiffsbau eingesetzt werden.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann treten Sie doch bitte mit uns in Kontakt.

Unsere Produktfamilien

Markenware aus deutscher Herstellung

ino_r

ist seit 2001 der Markenname aller Produkte der inomat GmbH

 

Schwermetallfreie, silikatische Dekors

inodecor

ermöglicht die nasschemische Applikation schwermetallfreier,
wahlweise rein silikatischer Dekors auf verschiedensten Untergründen. Es ist damit eine ideale Ergänzung zu der üblichen Produktpalette organischer Lacke und Emails.

 

Multifunktionelle Nanobinder

inowool

ist der Markenname für Nanobinder zur Herstellung thermisch stabiler, nicht brennbarer und recycelbarer Produkte aus Mineralwolle.

  

Strukturierbare Oberflächen

inoflex

findet Einsatz bei der nasschemischen Applikation von Oberflächen,
die durch einfaches Prägen mikro- oder nanostrukturierbar sind.
Solche Oberflächen finden beispielsweise in der Photovoltaik Anwendung, sie werden aber auch als Resists im so genannten
Nano-Imprint-Verfahren verwendet.

  

Multifunktionelle Oberflächen

inodur

überschreibt sowohl wässrige als auch Lösemittel-basierte Lacke
für vielseitige Anwendungsbereiche, z.B. als Entformungshilfsschichten, als Korrosionsschutzschichten, als Diffusionssperrschichten usw.

 

Basisbindemittel für die Weiterverarbeitung

inosil

ist eine Produktreihe, in der sowohl wässrige
als auch Lösemittel-basierte Basisbindemittel
für die Weiterverarbeitung bei unseren Kunden verfügbar sind.

 

Basismaterial für den innovativen Brandschutz

inoflamm

ist eine Produktreihe, in der wässrige Basisbindemittel
für innovative Brandschutzausrüstungen verfügbar sind. Die Basismaterialien sind silikatisch und verursachen im Brandfall im gegensatz zu vielen herkömmlichen Materialien keine toxischen Emissionen.

Disclaimer

Es sei an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass die Produkte der inomat GmbH nichts mit den Produkten INOSIL, INOBOND und INOPLEX der van Baerle AG zu tun haben.

Seite 2 von 2

Kundenanmeldung

9001 ger tc p14001 ger tc p

Go to top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen